Uhr

Worterklärung:

Worttrennung:
Uhr, Plural: Uh·ren

Aussprache:
IPA: [uːɐ̯], Plural: [ˈuːʀən]

Bedeutungen:
Instrument zur Messung der Zeit, Chronometer

Herkunft:
aus lateinisch: hora „Stunde“, seit dem 14. Jahrhundert Lehnwort; über mittelhochdeutsch: hore oder mittelniederdeutsch: or, ore

Synonyme:
Chronometer, Zeitmesser

Oberbegriffe:
Zeitmessgerät, Zeitanzeiger

Unterbegriffe:
Analoguhr, Armbanduhr, Atomuhr, Automatikuhr, Bahnhofsuhr, Blumenuhr, Digitaluhr, Drehpendeluhr, Eieruhr, Funkuhr, Kirchturmuhr, Kuckucksuhr, Messuhr, Normaluhr, Pendeluhr, Pendüle, Regulator, Quarzuhr, Sanduhr, Schachuhr, Schuluhr, Sonnenuhr, Spieluhr, Standuhr, Stechuhr, Stoppuhr, Stundenglas, Stutzuhr, Taschenuhr, Taucheruhr, Turmuhr, Wanduhr, Wecker

Beispiele:
- Ach du Schreck, meine Uhr ist stehen geblieben.
- Wo habe ich denn meine Uhr hingelegt?
- Die Uhr ist stehengeblieben.
- Eine Uhr online bestellen im Onlineshop

Redewendungen:
rund um die Uhr

Sprichwörter:
- In Bayern gehen die Uhren anders.
- Wer zwei Uhren hat, weiß nicht, wie spät es ist.

Charakteristische Wortkombinationen:
goldene Uhr, nach meiner Uhr, eine kaputte Uhr, die/eine Uhr aufziehen, innere Uhr

Abgeleitete Begriffe:
Uhrenarmband, Uhrenaufzieher, Uhrengehäuse, Uhrengewicht, Uhrenglas, Uhrenladen, Uhrenschlüssel, Uhrensignal, Uhrenstechkarte, Uhrenverkäufer, Uhrfeder, Uhrglas, Uhrkette, Uhrmacher, Uhrwerk, Uhrzeiger

(Quelle: Wiktionary/Uhr / CC BY-SA 3.0)